text.skipToContent text.skipToNavigation
background-image

Fließend in drei Monaten Wie Sie in kürzester Zeit jede Sprache erlernen von Lewis, Benny (eBook)

  • Erscheinungsdatum: 13.04.2015
  • Verlag: mvg Verlag
eBook (ePUB)
11,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Fließend in drei Monaten

Eine Sprache lernt man nicht nur, sondern man lebt sie. Benny Lewis ist Autodidakt und hat im Laufe der Zeit herausgefunden, worum es tatsächlich beim Lernen einer Sprache geht. In diesem Buch erklärt er, was es wirklich braucht, damit man jede Sprache in kürzester Zeit erlernt. Unerlässlich ist eine enorm hohe Motivation für das Erlernen der Sprache, und man muss sich trauen, die Sprache auch zu sprechen. Sei es durch eine persönliche Reise in das entsprechende Land, übers Internet oder durch einen Tandempartner. Darüber hinaus sollte man möglichst alles in der Fremdsprache tun, was Praxis bringt: Fernsehen schauen, Musik hören und lesen. Mit diesem Buch gibt der Autor Tipps für Eselsbrücken, um Vokabeln und die Grammatik einfacher zu erlernen, und er hilft dabei, die Herangehensweise an das Lernen so zu optimieren, dass es zu einem Kinderspiel wird. Sein Erfolg spiegelt sich im weltweit größten Sprachlernblog wider, mit dem er bereits Millionen Menschen dabei geholfen hat, eine neue Sprache zu erlernen.

Produktinformationen

    Format: ePUB
    Kopierschutz: watermark
    Seitenzahl: 256
    Erscheinungsdatum: 13.04.2015
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783864157356
    Verlag: mvg Verlag
    Originaltitel: Fluent in 3 Months
    Größe: 1640 kBytes
Weiterlesen weniger lesen

Fließend in drei Monaten

KAPITEL 1

Schluss mit zwanzig verbreiteten Mythen über das Sprachenlernen

I ch kann mit Überzeugung sagen, dass jeder Mensch auf der Erde eine zweite Sprache erlernen kann, egal wie alt er ist, wie es um seine Intelligenz, seine Arbeits- oder Lebenssituation bestellt ist und wie frühere Versuche, eine Sprache zu erlernen, ausgesehen haben. Wenn unsere Denkweise, Motivation, Leidenschaft und Einstellung durchhalten, haben wir den nötigen Schwung, um eine Sprache fließend zu lernen.

Aber es gibt da einen Haken. Selbst mit den besten Absichten und einem begeisterten Start begegnen wir alle unterwegs einigen Herausforderungen - manchmal bereits, bevor wir überhaupt angefangen haben, oder bei den ersten Schritten auf dieser Reise. Solche Herausforderungen können uns davon abhalten, mit dem Sprachenlernen dann auch tatsächlich anzufangen.

Die Sache ist nur die: Solche Hindernisse mögen zwar wie Mauern wirken, die uns daran hindern, unseren Weg zum Sprechen einer Sprache weiterzugehen, viele davon sind aber tatsächlich Mythen, die nur in unseren Köpfen existieren.

Die Gründe, die wir dafür anführen, warum wir eine Sprache nicht lernen können, zeigen häufig, dass wir selbst bezweifeln, ob dieses Sprachlern-Geschäft überhaupt etwas für uns ist. Viele fühlen sich zu alt, zu untalentiert, zu beschäftigt oder zu weit von jeglichem Muttersprachler entfernt. Es gibt eine Menge an Gründen, Ausreden und Entmutigungen, die wir uns selbst vorbeten, die wir von anderen gehört haben oder einfach als wahr voraussetzen. Dabei gibt es keine gute Ausrede dafür, eine Sprache nicht zu lernen und auf dem Weg voranzukommen, sie fließend zu sprechen.

Ich habe persönlich mit Tausenden von Sprachenlernern gesprochen, mich mit weiteren Millionen ausgetauscht, die über die Jahre hinweg mein Blog gelesen haben, und habe wohl über jeden möglichen Rückschlag erfahren, den die Lernenden hatten (zudem habe ich persönlich auch einige davon erlebt). In diesem Kapitel erzähle ich Ihnen über die zwanzig häufigsten Erwiderungen, die ich gehört habe, wenn ich den Leuten sagte, dass sie eine Zweitsprache erlernen können und sollten - einige davon kennen Sie wahrscheinlich aus eigenem Erleben -, und ich werde hier erklären, warum jede einzelne davon haltlos ist oder es zumindest eine gute Lösung dafür gibt. Außerdem werde ich viele Beispiele von Menschen nennen, die diese Herausforderung gemeistert haben.

1. Sind Erwachsene beim Sprachenlernen nicht im Nachteil?

Einer der am häufigsten genannten Gründe, warum viele nicht versuchen, eine Sprache zu erlernen, lautet, dass es ab einem bestimmten Alter sinnlos sei, eine neue Sprache zu erlernen. Das klingt fast vernünftig. "Kinder sind besser im Sprachenlernen", erzählen mir die Leute oft und: "Ab einem bestimmten Alter kann man einfach keine Sprache mehr lernen."

Ich weiß, dass ich mich bereits im Alter von einundzwanzig Jahren zu alt fühlte. Dieser Gedanke ist jedoch nicht stichhaltig und wurde nie von irgendeiner seriösen wissenschaftlichen Studie bestätigt. Vielmehr gibt es lediglich einen allgemeinen Trend, dass Erwachsene Sprachen nicht so gut wie Kinder lernen, dafür kann es jedoch Gründe geben, die mit dem Alter überhaupt nichts zu tun haben. Erwachsene kämpfen mit neuen Sprachen vor allem wegen eines unangebrachten Lernansatzes, ihrer Lernumgebung oder mangelnder Begeisterung für die Aufgabe, was sich jedoch alles ändern lässt.

Das fließende Sprechen einer zweiten Sprache ist definitiv in jedem Alter möglich. Die Ausrede "Dafür bin ich zu alt" ist eine der vielen sich selbst erfüllenden Prophezeiungen, denen wir in diesem Kapitel noch begegnen werden. Indem Sie sich sagen, dass Sie zu alt sind, beschließen Sie, die Arbeit nicht anzugehen, und lernen daher die Sprache n

Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen

    ALDI life eBooks: Die perfekte App zum Lesen von eBooks.

    Hier finden Sie alle Ihre eBooks und viele praktische Lesefunktionen.