text.skipToContent text.skipToNavigation

Die Reihe 'Peter und der Prof' von Ingvar Ambjørnsen und der Kinderkriminalroman von Kirchler, Benjamin (eBook)

  • Erschienen: 13.01.2007
  • Verlag: GRIN Verlag
eBook (ePUB)
kostenlos
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Die Reihe 'Peter und der Prof' von Ingvar Ambjørnsen und der Kinderkriminalroman

Examensarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: 1,0, Justus-Liebig-Universität Gießen (Fachbereich Germanistik), 51 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Der Kinderkrimi sowie der Krimi für Erwachsene galten lange Zeit als Trivialliteratur, der von wissenschaftlicher Seite kaum Beachtung zukam. Wenngleich bereits in den zwanziger Jahren des letzten Jahrhunderts mit Erich Kästners Emil und die Detektive eine Detektivgeschichte vorlag, die einen sich andeutenden Trend aufzeigte, dauerte es noch bis in die fünfziger Jahre des zwanzigsten Jahrhunderts, bevor sich das 'zarte Pflänzchen' der Kriminalliteratur in Deutschland von dem durch die Nationalsozialisten verhängten Publikationsverbot für sogenannte 'Schundliteratur' allmählich erholte. Längst sind Emil und die Detektive zu einem Klassiker der Kinder- und Jugendliteratur geworden und der Kinder- und Jugendkriminalroman als solcher rangiert in der Gunst seiner Leser auf den oberen Rängen. Unter didaktischen Gesichtspunkten stellt sich die Frage, wie dieses populäre Genre nutzbringend in den Deutschunterricht integriert werden kann und welche Ziele sich mit dem Einsatz von Kinder- und Jugendkrimis verfolgen und verwirklichen lassen. Um sich dieser Frage zu nähern, wird im Rahmen dieser Arbeit eine mehrschrittige Vorgehensweise gewählt. Im ersten Teil der Arbeit soll ein theoretischer Horizont entwickelt werden, vor dessen Grundlage es möglich wird, das Genre des Kinder- und Jugendkriminalromans im System der KJL zu verorten, definitorische Schwierigkeiten zu beseitigen und die für diese Gattung typischen Merkmale aufzuzeigen. Der zweite Teil dieser Arbeit widmet sich der Analyse ausgewählter Krimis der Peter und der Prof- Reihe des Norwegers Ingvar Ambjørnsen. Die Erkenntnisse aus dem vorausgegangenen Theorieteil sollen in der konkreten Auseinandersetzung mit den Texten nunmehr ihre Anwendung finden. Dabei sollen sowohl krimitypische Ausprägungen, als auch grundlegende erzähltheoretische Aspekte berücksichtigt werden. Da es sich beim Kinderkrimi nicht um eine speziell deutsche, sondern vielmehr um eine internationale Literaturform handelt, soll Ambjørnsens Krimireihe so oft wie möglich in Bezug zu anderen Kinder- und Jugendkrimis gesetzt werden, um so vermutete Unterschiede und Veränderungen innerhalb eines sich (weiter) entwickelnden Genres zu erkennen und zu benennen. Methodische und didaktische Überlegungen für einen konkreten Einsatz der vorgestellten Krimireihe im Deutschunterricht schlagen sowohl die Brücke zwischen dem Theorie- als auch dem Analyseteil dieser Arbeit und bilden den letzten Abschnitt der vorliegenden Arbeit.

Produktinformationen

    Größe: 533kBytes
    Reihe (Teil): Akademische Schriftenreihe Bd.V66641
    Herausgeber: GRIN Verlag
    Untertitel: Analyse und didaktische Überlegungen.
    Sprache: Deutsch
    Seitenanzahl: 93
    Format: ePUB
    Kopierschutz: AdobeDRM
    Unterstützte Lesegerätegruppen: PC/MAC/eReader/Tablet
    ISBN: 9783638591652
    Erschienen: 13.01.2007
Weiterlesen weniger lesen

Die Reihe 'Peter und der Prof' von Ingvar Ambjørnsen und der Kinderkriminalroman

4. Narratologische Analyse ausgewählter Titel der Krimireihe Peter und der Prof

Die ausgesuchten Texte sind eine Auswahl von drei der zehn erschienenen Bände, der Peter und der Prof - Krimis des Norwegers Ingvar Ambjørnsen. Die zwischen 1988 und 2000 auf Deutsch erschienenen Titel haben in Ambjørnsens Heimatland so großen Erfolg, dass sie Vorlage für drei Kinofilme, eine Comicserie und verschiedene Hörspiele waren. In norwegischen Schulen wird Peter und der Prof bereits seit Jahren gelesen (vgl. Schmitz 1994: 103). Es kann durchaus behauptet werden, dass diese Krimireihe in Norwegen einen Kultstatus erreicht hat. Laut einer Untersuchung aus dem Jahr 1995 galt Ambjørnsens Reihe bei den Lesern zwischen 15 und 25 als der meist gelesene Autor (vgl. Hansen 1997: 248). Die Reihe die zehn Bände umfasst erschien im Original zwischen den Jahren 1987 bis 1995.

Die bei der Analyse berücksichtigten Bücher wurden zum einen auf Grund der in den Bänden verarbeiteten Themen und zum anderen auf Grund der dargestellten Handlungsräume gewählt. Anhand der ausgesuchten Bände soll überprüft werden, ob die Krimireihe in ihrer Gänze einen weiten Zeitraum, sprich eine weitläufige erzählte Zeit umfasst, oder ob es sich bei den Erzählungen um singuläre Erlebnisse handelt, die im zeitlosen 'Irgendwann' stattfinden. Auch im Hinblick auf die Analyse der Figurenkonzeption empfiehlt sich die Auswahl der Bücher Endstation Hauptbahnhof (1989) [14] , Flammen im Schnee (1995) und Nach dem Orkan (1996), da sich innerhalb der einzelnen Bände eine Entwicklung der Figuren feststellen lässt. Durch einen Vergleich der Krimis kann sowohl die Art der Entwicklung, als auch die Figurenkonzeption untersucht werden.

Da Raum und Zeit zu den zentralen Bestandteilen fiktionaler Wirklichkeitsdarstellung zählen (vgl. Nünning 2001: 129), sind diese ebenfalls Gegenstand der Analyse. Bezüglich des Aspektes der Raumdarstellung wurden die Bände so ausgesucht, dass sowohl der Handlungsraum der Großstadt, als auch der ländliche Handlungsraum abgedeckt werden. [15] Unter Berücksichtigung beider Handlungsorte lässt sich überprüfen, ob die Raumdarstellung im konkreten Fall, mit den Ergebnissen der Theorie übereinstimmt.

4.1. Inhaltsangabe: Peter und der Prof - Endstation Hauptbahnhof

Der fünfzehnjährige Peter lernt in einem Fast Food Restaurant in Oslo durch Zufall die gleichaltrige Lena kennen, in die er sich sofort verliebt. Da er sich eigentlich eine Hose kaufen sollte, die Hälfte des Geldes aber verspielt hat, bietet ihm Lena ihre Hilfe an. Sie gibt vor von dem verbliebenen Geld eine Hose zu kaufen, stiehlt jedoch das benötigte Kleidungsstück. Zuhause in der Bentsebrugata 12 in Oslo / Torshov, in der auch der Prof und seine Familie leben, erfährt Peter vom Prof, dass im Jungenheim 'Hoffnung' zwei Jugendliche randaliert haben und nun flüchtig sind. Sie finden schnell heraus, dass ihr gemeinsamer Freund Filla einer der flüchtigen Täter ist. Ein Gespräch der beiden Detektive mit dem Heimleiter verläuft ergebnislos. Das Motiv für die Tat, die Heimküche zerstört zu haben, bleibt unklar. Beim Verlassen des Heimes entdecken sie auf dem Auto des Heimleiters eine grundierte Fläche, unter welcher - wie sich später herausstellt - das Wort 'Hurenkunde' geschrieben steht. Die beiden erinnern sich, dass in der Presse mehrfach berichtet wurde, dass eine Gruppe von Aktivisten seit längerer Zeit die Autos von Kunden des 'Babystriches' besprüht, um diese zu brandmarken. Als Peter und der Prof endlich den geflüchteten Filla und seinen Freund Stein finden, erfahren sie, dass sich der Heimleiter Skånseth und einige seiner Freunde mit drogenabhängigen Mädchen vergnügen, zu denen auch Steins Schwester Nina und Lena gehören. So erklärt sich das Motiv, welches zu dem Zwischenfall im

Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen

    ALDI life eBooks: Die perfekte App zum Lesen von eBooks.

    Hier finden Sie alle Ihre eBooks und viele praktische Lesefunktionen.