text.skipToContent text.skipToNavigation

Phraseologismen mit dem Farbwort rot von Schmidt, Valerie (eBook)

  • Erscheinungsdatum: 20.11.2003
  • Verlag: GRIN Verlag
eBook (ePUB)
3,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Phraseologismen mit dem Farbwort rot

Studienarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Romanistik - Französisch - Linguistik, Note: 2, Philipps-Universität Marburg (Romanistik), Veranstaltung: Phraseologismen im Französischen, Sprache: Deutsch, Abstract: Das Latein verfügte über eine große Fülle an Ausdrücken, um die Farbe rot zu beschreiben: Wörter für jede Art von Farbtönen, Wörter, die in Bezug auf bestimmte Produkte, technische und andere Gegenstände gebraucht wurden, sowie Wörter, die zugleich den Herkunftsort einer Farbe bestimmten. Das lateinische ruber tritt seit dem 2. Jahrhundert nach Christi auf. Bis auf die roten Farbtöne, die zum rosa hintendieren, deckt es alle Nuancen von rot ab. Robus bezeichnet einen Farbton von rot, der eher zum braun hintendiert. Im Latein war ruber das geläufige Farbwort, um die Farbe rot in all ihren Nuancen zu bezeichnen. Die modernen Farbwörter, die rot bestimmen, stammen jedoch nicht direkt vom lateinischen ruber ab. In der Entwicklung der lateinischen Sprache wurde der Begriff ruber phonetisch und semantisch von dem Begriff robus/robeus beeinflusst. Robus war ursprünglich ein Wort einen ländlichen Dialekts. Es bezeichnete das Fell von Haustieren und vor allem ein Zelt, das aus Rinderhäuten gemacht wurde. Seit dem Spätlatein ist die zusammengezogene Form rubeus bekannt, die die Bedeutung von ruber übernahm. Bis auf Griechenland tritt die Wurzel rubeus in allen romanischen Sprachen auf. Im Altfranzösischen existierten zwei Wörter, um die Farbe rot zu beschreiben. Vermeil tritt seit dem Beginn des 12. Jhd's auf und bezeichnet ein lebendiges rot. Roge ist ungefähr seit dem Jahr 1140 verzeichnet. Die Bedeutung von vermeil war positiv konnotiert, während roge negativ konnotiert war. Vermeil wurde beispielsweise verwendet, um die Farbe von Blumen zu beschreiben, roge hingegen wurde zur Beschreibung von geröteten Augen verwendet. Literatur: Kristol 1978, S. 148 - 153, Schäfer 1987

Produktinformationen

    Format: ePUB
    Kopierschutz: AdobeDRM
    Seitenzahl: 17
    Erscheinungsdatum: 20.11.2003
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783638231435
    Verlag: GRIN Verlag
    Größe: 163kBytes
Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen