text.skipToContent text.skipToNavigation

Projektmanagament im Bauwesen. Terminplanung aus Auftraggebersicht von Burschäpers, Erik (eBook)

  • Erscheinungsdatum: 17.02.2016
  • Verlag: GRIN Verlag
eBook (PDF)
12,99 €
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Online verfügbar

Projektmanagament im Bauwesen. Terminplanung aus Auftraggebersicht

Studienarbeit aus dem Jahr 2013 im Fachbereich Ingenieurwissenschaften - Bauingenieurwesen, Note: 1,7, Fachhochschule Oldenburg/Ostfriesland/Wilhelmshaven; Standort Oldenburg (Wirtschaftsingenieur), Sprache: Deutsch, Abstract: Ein grundlegendes Ziel des Projektmanagements ist es, ein Vorhaben termin- und fristgerecht zu beenden. Dafür bedient es sich der Terminplanung. Gerade im Bauwesen ist die Terminplanung von wesentlicher Bedeutung. Denn meist sind bestimmte Zwischen- und Endtermine vertraglich festgelegt. In unserer Hausarbeit stellen wir vor, wie solch eine Terminplanung auszusehen hat, erläutern die einzelnen Vorgehensweisen und begründen, weshalb die Terminplanung in den letzten Jahren immer mehr an Bedeutung gewonnen hat. Außerdem stellen wir die einzelnen Vorgehensweisen der Terminplanung vor und erklären diese. Nach einer Einführung in die Grundlagen einer Terminplanung, erläutern wir die einzelnen Ablaufprozesse sowie die Darstellungsformen einer Terminplanung. Zuletzt befassen wir uns mit der Terminüberwachung und schließen aus der Hausarbeit ein Fazit. Bei den Beispielen beschränken wir uns hauptsächlich auf die Bauwirtschaft, wobei man die Terminplanung auch in allen anderen Bereichen von Bedeutung ist, in der man Projektmanagement betreibt. Die Terminplanung ist nicht während eines bestimmten Zeitpunktes (dem erfolgreichen Endtermin) erfolgreich abgeschlossen, sondern nur dann, wenn alle Ausführungsarbeiten/ -prozesse erfolgreich ineinander greifen konnten und zum Beispiel Mehrkosten durch Maßnahmen zur Kompensation von Terminverzügen vermieden werden konnten. Durch immer kürzere Innovationszyklen ist der Anspruch an das Terminmanagement in den letzten Jahren stetig gewachsen. Kurze Realisierungsphasen können nur dann erreicht werden, wenn die Planung und die Ausführung über weite Strecken parallel laufen und nicht miteinander in Konflikt geraten, sowie eine Übereinstimmung des Kenntnisstand am Bau aller Beteiligten herrscht. Durch eine strukturierte Terminplanung können außerdem Baukosten eingespart werden. Da viele Mehrkosten unter anderem dadurch entstehen, dass Arbeitsabläufe miteinander kollidieren und so Terminverzüge entstehen. Dieser Kenntnisstand kann nur durch eine übersichtliche und organisierte Terminplanung realisiert werden. Die Praxis zeigt, dass die meisten Störungen im Bauablauf ihren Ursprung in der Planungsphase haben.

Produktinformationen

    Format: PDF
    Kopierschutz: none
    Seitenzahl: 32
    Erscheinungsdatum: 17.02.2016
    Sprache: Deutsch
    ISBN: 9783668153400
    Verlag: GRIN Verlag
    Serie: Akademische Schriftenreihe Bd.V315144
    Größe: 1534kBytes
Weiterlesen weniger lesen

Kundenbewertungen